THG-Prämie für Ihr E-Auto

Registrieren Sie jetzt Ihr Elektroauto für die THG-Quote und erhalten Sie eine Prämie von 300 € jährlich!

Jetzt Prämie sichern

Erhalten Sie Geld für Ihre CO2-Einsparungen: Jetzt THG-Quote verkaufen

Als privater Besitzer eines E-Autos können Sie seit dem Jahr 2022 bares Geld verdienen - und zwar jedes Jahr aufs Neue. Hintergrund dafür ist die sogenannte THG-Quote.

Sie besitzen ein E-Fahrzeug und möchten sich 300 € jährlich sichern? Dann beantragen Sie jetzt die Auszahlung Ihrer Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote). Wir kümmern uns um die Einreichung Ihres Antrags beim Umweltbundesamt und um den Verkauf Ihrer THG-Quote. Sie müssen sich nur mit Ihrem Fahrzeugschein bei uns registrieren. Sobald Ihr Antrag erfolgreich durch das Umweltbundesamt geprüft wurde, erfolgt die Erstattung der Prämie an Sie als E-Auto-Besitzer. 

Jetzt THG-Prämie sichern!

Beantragen Sie jetzt Ihre THG-Quote und verdienen Sie 300 € jährlich pro E-Auto!

Warum die THG-Quote bei SCHARR WÄRME beantragen?

  • Keine Zwischenhändler
  • Beständiger Handelspartner am Markt
  • Datensicherheit: Direkte Verarbeitung
  • Keine Vertragsbindung durch einjährige Laufzeit
  • Zielgerichteter Direktverkauf Ihrer Quote an den Energiehandel
  • Keine Servicegebühren
  • Hohe Prämie: 300 € garantierte Auszahlung

    Jetzt THG-Prämie sichern!

    Beantragen Sie jetzt Ihre THG-Quote und erhalten Sie 300 € jährlich pro E-Auto!

    FAQ: Häufige Fragen zum Verkauf der THG-Quote

    Wer kann die THG-Prämie beantragen?

    Jeder Besitzer eines rein batteriebetriebenen E-Fahrzeugs kann sich für die THG-Prämie registrieren, vorausgesetzt, die Person ist als Fahrzeughalter des jeweiligen E-Autos hinterlegt. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Fahrzeug gekauft oder geleast ist.

    Hybrid-Fahrzeuge, Wasserstofffahrzeuge oder auch Plug-In-Hybride sind von der THG-Prämie ausgeschlossen.

    Sind auch Hybrid-Fahrzeuge / Plug-In-Hybride für die THG-Prämie berechtigt?

    Nein, diese sind von der Treibhausgasminderungsquote ausgeschlossen.

    Ich habe mein E-Auto gerade erst gekauft. Erhalte ich dennoch eine THG-Prämie?

    Wenn es sich um einen Neuwagen handelt, können Sie sich unabhängig vom Zulassungsdatum für die Prämie anmelden. Handelt es sich um einen Gebrauchtwagen, kommt es darauf an, ob der Vorbesitzer bereits eine Prämie für das laufende Kalenderjahr erhalten hat. Wenn ja, können Sie erst im Folgejahr die Prämie geltend machen. Falls nicht, können Sie schon im aktuellen Jahr von der THG-Quote profitieren. 

    Kann ich mit der THG-Quote Geld für meinen Firmenwagen beantragen?

    In der Regel ist dies nicht für Arbeitnehmer möglich, da sie nicht Fahrzeughalter sind. Es kann auch eine Gesellschaft (z.B. GmbH, AG, KG) der Fahrzeughalter sein. In dem Fall benötigen Sie als Antragsteller eine Vollmacht, die bestätigt, dass Sie die Förderung im Namen der Gesellschaft beantragen.

    Wichtig ist, dass die beantragende Person als Halter des Fahrzeuges registriert ist oder eine Vollmacht hat. Meist ist der Fahrzeughalter der Arbeitgeber selbst. Dementsprechend kann der Arbeitgeber sich eine Prämie für das Fahrzeug sichern.

    Der Fahrzeughalter ist die Firma und es ist kein Dienstfahrzeug. Kann ich mich trotzdem registrieren?

    Nein, in diesem Fall kann nur der Arbeitgeber eine Prämie für das Fahrzeug erhalten. Als Unternehmen wählen Sie zu Beginn des Formulars aus, dass Sie als "Firma" handeln und füllen anschließend das Kontaktformular aus. Für die Abwicklung Ihrer THG-Quote(n) werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Mein E-Auto ist ein Leasingfahrzeug. Kann ich die THG-Prämie trotzdem verkaufen?

    Ja, wenn Sie als Fahrzeughalter im Fahrzeugschein eingetragen sind, können Sie auch ein Leasingfahrzeug anmelden.

    Was bedeutet "quotenverpflichtete" Unternehmen? Wer muss die THG-Quote erfüllen?

    Die THG-Quote muss von Unternehmen eingehalten werden, die Kraftstoffe produzieren und vertreiben. Dazu zählen in erster Linie Mineralölkonzerne, die Diesel und Benzin in Verkehr bringen und dadurch einen hohen CO2-Ausstoß produzieren. Durch die Treibhausgasminderungs-Quote sollen klimaschädliche Emissionen reduziert werden. Private E-Auto-Besitzer können seit Januar 2022 ihre THG-Zertifikate den quotenverpflichteten Unternehmen verkaufen.

    Muss ich die THG-Prämie jedes Jahr neu beantragen?

    Ja, die THG-Prämie ist eine jährliche Pauschale und jedes Jahr neu zu beantragen. 

    Welche Fahrzeuge profitieren von der THG-Quote?

    Auf die THG-Quote anrechenbar sind rein batteriebetriebene E-Fahrzeuge mit öffentlicher Straßenzulassung. Das können E-Autos, E-Roller, E-Transporter oder auch E-Busse sein. Tipp: Sie erkennen ein reines Batterie-Elektrofahrzeug in der KFZ-Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) am Feld P.3 (Kraftstoffart): Elektro.

    Was passiert, wenn ich mein E-Auto verkaufe?

    Falls Sie Ihr E-Auto verkaufen, geben Sie uns bitte formlos Bescheid. Wenn Sie bereits eine Prämie für Ihr E-Auto erhalten haben, dürfen Sie diese selbstverständlich behalten, da es sich um eine jährliche Pauschale handelt. Der neue E-Auto-Besitzer kann sich erst im darauffolgenden Jahr für die THG-Prämie registrieren.

    Fragen zur Registrierung

    Was kostet es, die THG-Prämie anzumelden?

    Um mit Ihrem E-Auto Geld zu verdienen, müssen Sie nichts bezahlen. Die Registrierung sowie der Service zur Abwicklung Ihrer THG-Quote bei SCHARR WÄRME ist für Sie komplett kostenlos.

    Sind meine Daten sicher? Was passiert mit meinen Daten?

    Ja, Ihre Daten sind bei uns sicher. Sie werden nach höchsten Standards verschlüsselt und auf unserem Server in Deutschland gespeichert. Wir nutzen Ihre Fahrzeugscheinbilder und Informationen dafür, Ihre eingesparten Emissionen beim Umweltbundesamt zu zertifizieren und Ihnen Ihre Prämie auszuzahlen. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Muss ich Kunde bei SCHARR WÄRME sein, um die Prämie zu erhalten?

    Nein, Sie müssen kein Kunde bei SCHARR WÄRME sein, um Geld für Ihre eingesparten Emissionen zu erhalten. 

    Welche Unterlagen benötige ich, um die THG-Quote zu beantragen?

    Für den Antrag benötigen Sie lediglich Ihren Fahrzeugschein für das jeweilige E-Auto. Außerdem halten Sie bitte Ihre IBAN bereit, um anzugeben, auf welches Bankkonto wir die Prämie überweisen dürfen. Die Registrierung dauert nur wenige Minuten.

    Kann ich auch mehrere E-Fahrzeuge anmelden?

    Ja. Wenn Sie bei allen E-Fahrzeugen als Halter eingetragen sind, können Sie bis zu drei E-Autos online registrieren. Bei unterschiedlichen Fahrzeughaltern bitten wir Sie, bitte jeweils einen eigenen Antrag pro Fahrzeughalter auszufüllen. Falls Sie mehr als drei E-Autos registrieren möchten, bitten wir Sie, uns per E-Mail an thg@scharr-waerme.de zu kontaktieren.

    Fragen zur Auszahlung Ihrer THG-Prämie

    Wann wird die THG-Prämie ausgezahlt?

    Nach erfolgreicher Anmeldung Ihrer THG-Prämie erfolgt eine Prüfung durch das Umweltbundesamt. Somit ist es von der Bearbeitungsdauer der Behörde abhängig, wann Sie Ihre Prämie erhalten. Im Normalfall kann es mehrere Wochen dauern, bis Sie Ihre Erstattung erhalten.

    Muss ich die jährliche Auszahlung der THG-Prämie versteuern?

    Die THG-Quote zählt zu den "sonstigen Einkünften" aus § 22 Nr. 3 EStG, für die eine jährliche Freigrenze von 255 Euro gilt. Da wir jedoch nicht berechtigt sind, eine steuerliche Beratung durchzuführen, verweisen wir an dieser Stelle darauf, Ihren Steuerberater zu fragen. 

    Wieso kann die jährliche Auszahlung der THG-Prämie unterschiedlich ausfallen?

    Die Auszahlungshöhe der Quote ist abhängig vom jeweiligen Anbieter sowie von Marktschwankungen. Je sauberer der deutsche Strommix, desto mehr sind die THG-Quoten wert. Bei SCHARR WÄRME profitieren Sie von einem direkten Weiterverkauf und sichern sich Ihre volle Prämie in Höhe von 300 €.  

    Sie haben Fragen?

    Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

    Telefon: +49 711 – 78 68-699

    E-Mail: thg@scharr-waerme.de