Flüssiggas in der Anwendung

Flüssiggas ist so vielfältig einsetzbar.  Ob für Kommunen, Gastronomie und Hotels, Landwirtschaft oder im Handwerk, Flüssiggas ist die richtige Wahl, wenn es um zukunftssichere Energie geht. Wir bei SCHARR haben bereits viele Projekte umgesetzt.

Einige möchten wie Ihnen vorstellen:

Ein 4-Sterne-Hotel modernisiert

Eine Flüssiggasversorgung in einem Hotel ist kostengünstig im Einbau, sparsam im Verbrauch und zukunftssicher, da es sich um einen umweltschonenden Energieträger handelt. Daher hat sich das 4-Sterne-Hotel ElzLand Hotel Pfauen in Oberprechtal dazu entschieden die veraltete Ölheizung gegen eine moderne und effiziente Flüssiggasanlage in Kombination mit Holzhackschnitzel umzurüsten. Dadurch, dass das Hotel in einer ländlichen Region liegt, ist Flüssiggas der optimale Energielieferant. Denn Flüssiggas bietet den Vorteil vollkommen unabhängig von der Erdgasversorgung zu sein. 

    Bei diesem Bauvorhaben übernahm SCHARR die vollständige Planung und Umsetzung. Der Flüssiggastank lagert unterirdisch bzw. erdgedeckt. Da die Öltankanlage bereits stillgelegt war, wurde während der Installation des eigentlichen Systems die Wärmeversorgung des Objekts über zwei vorübergehend oberirdisch gelagerten Flüssiggastanks gesichert. SCHARR übernahm für den Kunden das gesamte Genehmigungsverfahren. Und auch jetzt nach dem Abschluss der Arbeiten, muss sich der Kunde nicht um den Füllstand seines Flüssiggastanks kümmern: Denn SCHARR füllt den Tank automatisch wieder rechtzeitig auf. Das Hotel ist mit der Lösung derart zufrieden, dass es SCHARR schon für das nächste Projekt beauftragt hat: ein Blockheizkraftwerk (BHKW) kombiniert mit Flüssiggas.

     

    Daten im Detail:

    • Fassungsvermögen Flüssiggastank: 32.500 Liter
    • Gaslagermenge: 14,5 t
    • Die Leistung der Ölheizung betrug ca. 600 kW 
    • Nach Modernisierung auf Flüssiggas kombiniert mit Holzhackschnitzel verbraucht die Anlage lediglich noch ca. 250 kW
    • Die Leistung des Flüssiggas-Brennwertkessel beträgt 320 kW    

    Flüssiggas für neues Vereinsheim

    Flüssiggas ist vielseitig einsetzbar, was auch das folgende Beispiel beweist. Der Neubau des großen Vereinshauses am Hessenstadion in Bad Hersfeld umfasst sechs Umkleiden, Duschen, eine WC-Anlage, eine Lüftungsanlage und eine Fußbodenheizung. Die Wärme dafür liefert ein unterirdisch gelegener Flüssiggastank in Kombination mit einer Wärmepumpe im Außenbereich. Der Kunde entschied sich für die Lösung von SCHARR.

    In Kombination mit einer Gasabsorptionswärmepumpe erfüllt Flüssiggas die Voraussetzung zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG). Eigentümer von Neubauten sind seit 2009 verpflichtet den Energiebedarf auch mit erneuerbaren Energien zu decken. 
     

    Daten im Detail:

    • Fläche des Gebäudes: 500 m²
    • Anschlussleistung/Energiebedarf: 
      • ca. 35 kW Heizleistung
      • ca. 80 kW Warmwasser
    • Verbaute Geräte/installierte Leistung:
      • Gas-Brennwertheizgerät GB 162-70 von Buderus (Leistung: 63 kW)
      • Gaswärmepumpe Logatherm GWPL-41 von Buderus (Leistung: 41 kW)

    Der Einsatz von Flüssiggas ist sehr vielfältig und bietet auch in Kombination mit moderner Brennwert- oder Solartechnik eine optimale Energieversorgung.

    Sie möchten auf Flüssiggas umsteigen?

    Unsere Fachberater vereinbaren mit Ihnen gerne einen Termin vor Ort und unterstützen Sie bei der Planung und der Installation der Anlage – wir finden die Lösung, die Zukunft hat.

    0800-772 42 77