Autogas
– ein umweltfreundlicher Kraftstoff

Fahren mit Autogas von SCHARR ist kostengünstig, umweltschonend und hochwertig. Qualität spielt bei uns eine wichtige Rolle: SCHARR-Autogas erfüllt alle Qualitätsstandards nach DIN EN 589. Informieren Sie sich jetzt!

Gasgemisch aus Propan und Butan

Autogas ist ein Flüssiggas, das sich seit vielen Jahren als hervorragende Alternative zu herkömmlichem Kraftstoff etabliert hat. Häufig wird hierfür auch die englische Abkürzung LPG (Liquefied Petroleum Gas) verwendet. Bei Autogas handelt es sich um ein unter Druck verflüssigtes Gasgemisch, bestehend aus Propan und Butan. Für einen effizienten Einsatz des Autogases, orientiert sich das Mischungsverhältnis Propan/Butan an der Jahreszeit. Es hat sich herausgestellt, dass dieses Mischungsverhältnis optimal ist. Im Sommer ist mehr Butan enthalten (40 % Propan / 60 % Butan). Dies sorgt für einen höheren Energiegehalt und einen geringeren Verbrauch. Im Winter dominiert Propan, um einen optimalen Dampfdruckbereich zu garantieren. Autogasfahrzeuge sind bivalente Fahrzeuge. Das heißt es kann vom Gasbetrieb in den Benzinbetrieb gewechselt werden.

Warum Autogas eine saubere Alternative ist:

Eine Umrüstung Ihres Autos lohnt sich, denn Autogas bietet viele Vorteile:

  • Umweltfreundlich: Autogas verbrennt beinahe rückstandsfrei und verursacht weniger CO2-Emissionen als Benzin. Dadurch ist der CO₂-Ausstoß geringer als bei herkömmlichen Kraftstoffen, wie z. B. Benzin oder Diesel. Auch bei der Lautstärke kann sich der Autogasantrieb sehen lassen, denn dieser ist merkbar leiser. Damit leistet Autogas einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und unterstützt dabei die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen.
  • Kostengünstig tanken: Autogas ist sehr viel günstiger als Benzin oder Diesel. Mit Autogas können Sie bis zu 60 % einsparen.
  • Hohe Reichweite: Abhängig von der Tankgröße und vom Fahrzeugverbrauch beträgt die Reichweite einer LPG-Tankfüllung ca. 500 km. Wird der Benzintank hinzugerechnet, erhöht sich die gesamte Reichweite nochmals deutlich.
  • Flächendeckendes Autogas-Tankstellennetz in Deutschland und Europa. Bundesweit gibt es rund 14.000 Tankstellen. Etwa die Hälfte davon sind Autogas-Tankstellen, d.h. jede zweite Tankstelle bietet Autogas an.
  • Platzsparend: Der Tank benötigt nur wenig Platz im Kofferraum. Der Tank wird im Bereich des Reserverads montiert.
  • Flexibilität: Alle Autogasmotoren können in den Benzinbetrieb wechseln. Gestartet wird das Auto im Benzin-Modus. Nach ca. 30-40 Sekunden wird in den Autogas-Betrieb geschaltet.

Tanken mit Adapter – ganz einfach

Autogas wird unter Druck in flüssiger Form in den PKW-Tank gefüllt. Für diesen Vorgang wird in den meisten Fällen ein Adapter benötigt, welcher in das Innengewinde des Tankanschlusses geschraubt wird.

Einen besonderen Service finden Sie an Tankstellen, die Autogas von SCHARR anbieten. Der Tankstellenwart versorgt Sie mit dem richtigen Adapter. Diesen Service erhalten Sie an folgenden Autogas-Tankstellen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

FAQ - Gase

Warum ist das Mischungsverhältnis von der Jahreszeit abhängig?

In den wärmeren Monaten April bis Oktober ist der Butan-Anteil mit 60 % höher. Das Auto ist dadurch leistungsfähiger und der Verbrauch geringer. Im Winter dominiert Propan mit 60 % im Tank, um einen optimalen Dampfdruckbereich bei den frostigen Temperaturen zu garantieren.

Was kostet der Umbau in ein autogasbetriebenes Fahrzeug?

Die Umrüstung in einem Fachbetrieb dauert ca. zwei Tage. Die Kosten belaufen sich je nach Fahrzeugtyp zwischen 1.700-4.500 Euro. Für Vielfahrer amortisiert sich die Investition bereits in nur wenigen Jahren.

Was ist der Unterschied zwischen Autogas (LPG) vs. Erdgas (CNG)

Gas ist nicht gleich Gas. Trotz ähnlicher Bezeichnung handelt es sich bei Autogas und Erdgas (CNG „Compressed Natural Gas“) um zwei verschiedene Antriebssysteme. Erdgas zählt zwar ebenfalls zu den alternativen PKW-Kraftstoffen, es enthält aber hauptsächlich gasförmiges Methan. Keine Sorge, technisch ist es nicht möglich, das eine mit dem anderen zu verwechseln. Im Vergleich zum weitverbreiteten Autogas, ist Erdgas nur an ca. 900 Tankstellen erhältlich. 

Worauf ist bei einer Fahrzeugausrüstung zu achten?

Es können alle Pkws mit Ottomotoren umgerüstet werden. Wichtig ist, dass die Umrüstung durch einen zertifizierten Fachbetrieb erfolgt. 

Gibt es auch Fahrzeuge mit Autogas ab Werk?

Ja, einige Kfz-Hersteller bieten Fahrzeuge mit Autogas ab Werk an.

Wie riecht Autogas?

Autogas bzw. Flüssiggas ist bei der Gewinnung geruchlos. Um es wahrnehmbar zu machen, wird dem Gas ein auffälliger Geruchstoff beigemischt.

Ist der Betrieb mit Autogas sicher?

Das Fahren mit Autogas ist unbedenklich und ebenso sicher wie mit Benzin oder Diesel. Der Tank verfügt z.B. über ein Sicherheitsventil und einen automatischen Füllstopp, der einen zu hohen Druck vermeidet. Umfangreiche Tests des ADAC belegen, dass Autogastanks auch starken mechanischen Belastungen standhalten.