Klimaschutzprojekte

Klimaschutz ist keine regionale Angelegenheit, sondern eine Frage der globalen Balance.

Deshalb sollten umweltschonende Technologien nicht nur in modernen Industriestaaten, sondern auch in Entwicklungs- und Schwellenländern zum Einsatz kommen. Um dies zu ermöglichen, unterstützen wir seit 2011 zahlreiche unterschiedliche Klimaschutzprojekte. Alle Projekte werden nach einem der drei international anerkannten Zertifizierungsstandards - VCS (Verified Carbon Standard), UN CER (Certified Emission Reduction der Vereinten Nationen) oder der von WWF entwickelte Gold Standard - akkreditiert, freigegeben und kontrolliert. Die Validierung der Projektergebnisse, in Bezug auf die erzielten CO2-Einsparungen, wird durch unabhängige Prüfinstanzen, wie beispielsweise dem TÜV, bescheinigt. So wird unter anderem sichergestellt, dass die angegebenen Treibhausgasminderungen tatsächlich erzielt wurden.

Für die Klimaneutralstellung unseres CO2-Fußabdruckes, von Veranstaltungen (z. B. jazzopen und Solitude Revival) sowie der SCHARR blue Produkte Flüssiggas im Tank und Erdgas verwenden wir nach dem Gold Standard zertifizierte Projekte. Diese erfüllen hohe Anforderungen und sparen nicht nur CO2 ein, sondern tragen auch zur nachhaltigen Entwicklung vor Ort bei. Weitere Infos zu unserem aktuellen Gold Standard Projekt SCHARR-Flüssiggaskocher in Darfur erhalten Sie hier.

Darüber hinaus stellen wir unsere SCHARR FREE Produktreihe, die die Produkte HEIZÖL ECO MAX FREE, Erdgas SCHARRMANT GAS FREE, CLEANLIFE®FREE Sägekettenhaftöl BIO und CLEANLIFE®FREE Gerätebenzin umfasst, ohne Zusatzkosten für unsere Kunden klimaneutral. Seit 2016 wurden über diesen Weg rund 2 Mio. Tonnen CO2neutralisiert. Aktuell unterstützen wir vier verschiedene Klimaschutzprojekte.

Wie funktioniert CO2-Kompensation?

Durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten werden unvermeidbare Treibhausgasemissionen unseres CO2-Fußabdruckes, unserer SCHARR FREE und SCHARR blue Produkte sowie Veranstaltungen (z. B. jazzopen) kompensiert. Wie das funktioniert, erfahren Sie im Video.