Pressemitteilung vom Dec 10, 2019

Scharr spendet insgesamt 30.000 Euro für die mobile Obdachlosenhilfe, insbesondere für die Kältebusse.

Stuttgart. Wie bereits in den vergangenen Jahren verzichtet das Unternehmen erneut auf Weihnachtspräsente für ihre Geschäftspartner, um mit dem dafür vorgesehenen Betrag soziale Projekte zu unterstützen. In diesem Jahr fördert Scharr Projekte der mobilen Obdachlosenhilfe in Stuttgart, Nürnberg, Leipzig, Krefeld und Hunderdorf.

Soziales Engagement gehört bei Scharr schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Unternehmenspolitik. Rainer Scharr, geschäftsführender Gesellschafter der Friedrich Scharr KG, freut sich, den Scheck in Höhe von 10.000 Euro persönlich an Nicole Ellinger, Bereitschaftsleiterin der Bereitschaft 9-Vaihingen des DRK Kreisverband Stuttgart e.V., übergeben zu können. „Wir können die Spende sehr gut brauchen. Wir benötigen dringend neue Einsatzrucksäcke. Auch stehen am neuen Fahrzeug noch Ausbauarbeiten an. Das kann jetzt in Angriff genommen werden.“ 

 

Seit 2013 fährt der Kältebus, besetzt mit ehrenamtlichen Helfern der Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes und der Sozialarbeit, 13 Stationen im ganzen Stadtgebiet Stuttgart an. Der Kältebus ist in den Wintermonaten bei Temperaturen ab 0° Celsius jeweils von 22:00 Uhr bis 02:00 Uhr im Einsatz. Nacht für Nacht werden heißer Tee und bei Bedarf Schlafsäcke, Decken, Kleidung sowie „Snacks“ ausgegeben. Die Bereitschaft 9 in Vaihingen leistet durch ihre Kältebus-Einsätze einen wichtigen Beitrag und trägt damit bei, dass das Projekt überhaupt realisiert werden kann! Insgesamt 60 ehrenamtliche Kräfte sind in den späten Abendstunden im Einsatz und bringen Wärme zu den Menschen.


Mehr als 50.000 Obdachlose leben in Deutschland. Für diese Menschen gestaltet sich jeder Tag sehr schwer. Sie haben nichts von dem, was für uns selbstverständlich ist: Toilette, Dusche, Heizung, ein Dach über dem Kopf. Getreu unserem Motto, Scharr bringt Energie ins Leben, unterstützen wir durch unsere Spende die Kältebus-Initiative, mit der Wärme und Hilfe zu bedürftigen Menschen gebracht wird. „Gerade in der Weihnachtszeit gilt es, auch an die Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Zu den Werten als Familienunternehmen passt es, auch andere an unserem Erfolg teilhaben zu lassen.“, so Rainer Scharr.

 

Bild v.l.n.r: Rainer Scharr, geschäftsführender Gesellschafter der Friedrich Scharr KG, Markus Eder, Mitglied der Geschäftsleitung, Dieter Lutz, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Nicole Ellinger, Bereitschaftsleiterin, Winfried Ellinger, stv. Bereitschaftsleiter, Markus König, Mitglied der Geschäftsleitung, Michael Schober, Mitglied der Geschäftsleitung.