Pressemitteilung vom Dec 10, 2019

Scharr spendet insgesamt 30.000 Euro für die mobile Obdachlosenhilfe, insbesondere für die Kältebusse.

Krefeld. Wie bereits in den vergangenen Jahren verzichtet das Unternehmen erneut auf Weihnachtspräsente für ihre Geschäftspartner, um mit dem dafür vorgesehenen Betrag soziale Projekte zu unterstützen. In diesem Jahr fördert Scharr Projekte der mobilen Obdachlosenhilfe in Stuttgart, Nürnberg, Leipzig, Krefeld und Hunderdorf.

Soziales Engagement gehört bei Scharr schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil der Unternehmenspolitik. Dr. Heinz Theo Kämmerling, technischer Geschäftsführer der Scharr CPC in Krefeld, freut sich, im Namen der Unternehmensgruppe Scharr, den Scheck in Höhe von 5.000 Euro persönlich an Horst Renner, Vorstand des Nothilfe Menschen e.V. Krefeld zu übergeben. „Die Spende kommt genau zur rechten Zeit. Wenn die Temperaturen sinken, kommen mehr Menschen zu uns. Wir freuen uns riesig über diese großzügige Spende.“


Der Kältebus versorgt in der Winter-Saison allein in der Krefelder Innenstadt 60 bis 80 Menschen pro Tag mit warmem Tee oder selbstgekochten Suppen. Aber auch Decken, Schlafsäcke, Isomatten, Schuhe und warme Kleidung sind mit an Bord. Jeden Abend um 18.00 Uhr fahren die ehrenamtlichen Helfer los, um Menschen auf Krefelds Straßen, mit dem Notwendigsten zu versorgen. Dabei werden feste Haltepunkte zu bestimmten Zeiten, die die Betroffenen inzwischen genau kennen, angefahren und bringen so Wärme zu den Menschen. Derzeit sollen rund 250 Obdachlose in Krefeld leben.


Mehr als 50.000 Obdachlose leben in Deutschland. Für diese Menschen gestaltet sich jeder Tag sehr schwer. Sie haben nichts von dem, was für uns selbstverständlich ist: Toilette, Dusche, Heizung, ein Dach über dem Kopf. Getreu unserem Motto, Scharr bringt Energie ins Leben, unterstützen wir durch unsere Spende die Kältebus-Initiative, mit der Wärme und Hilfe zu bedürftigen Menschen gebracht wird. „Gerade in der Weihnachtszeit gilt es, auch an die Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Zu den Werten als Familienunternehmen passt es, auch andere an unserem Erfolg teilhaben zu lassen.“, so Rainer Scharr, geschäftsführender Gesellschafter der Friedrich Scharr KG.

 

Bild v.l.n.r: Marcel Wieschenkämper, Betriebsleiter SCHARR CPC, Horst Renner, Vorsitzender Nothilfe Mensch e.V., Silvia Kmiecik, Dr. Heinz Theo Kämmerling, Technischer Geschäftsführer SCHARR CPC